Startseite > Strawhat Subs > Akane-iro ni Somaru Saka!

Akane-iro ni Somaru Saka!

Download

123 Drück mich!

Frisch in der Stadt angekommen wird Yuuhi von einer Gruppe Schläger bedroht. Als Retter in ihrer Not erweist sich ein Junge namens Jun’ichi, der sich jedoch danach wieder aus dem Staub macht. Als sie wenig später ihrer neuen Klasse vorgestellt wird, stellt Yuuhi mit Überraschung fest, dass Jun’ichi einer ihrer Klassenkameraden ist. Die Freude über das Wiedersehen mit ihrem Retter währt jedoch nicht lange, denn durch ein Missverständnis endet der Tag damit, dass er ihr ihren ersten Kuss stiehlt. Dem nicht genug muss sie bald darauf feststellen, dass er der von ihren Eltern für sie ausgesuchte Verlobte ist und sie nun gemeinsam mit ihm und seiner Schwester Minato leben muss. Schnell fasst sie den Beschluss ihn bloß zustellen, um ihren Eltern zu beweisen, dass er kein adäquater Partner für sie ist. (geklaut wegen Faulheit von Anisearch)

Wenn Sie in dem Moment ausgewählt werden, in dem das Release durch Strawhat zuschlägt, erhalten Sie einen der eingeblendeten virtuellen Serververbindungen und werden mit einer varriierenden Wahrscheinlichkeit  zum Herunterladen des Animes entweder per Torrent oder XDCC durchgestellt. Bei richtigem Auswählen erhalten Sie die jeweils ausgelobte Episode. Ein Download garantiert nicht das problemlose Abspielen mit allen Playern. Eine Episode dauert maximal 26 Minuten. Ausführliche Informationen zu den Downloadmodi finden Sie in unseren Mitmachregeln auf Strawhat.de und unter 0900/4242424200 (4,99 Euro/Min aus d. dt. Festnetz, Mobil ggf. abweichend).


Epi 01:
01
Katagiri Yuuhi, die Tochter einer reichen Familie stößt mit herumlungernden Jugendlichen zusammen. Wegen ihrer Niedlichkeit wird sie nicht in Ruhe gelassen und ein mysteriöser Junge, der nur der Genokiller genannt wird, befreit sie allen durch seine Anwesenheit aus ihrer Situation. Bald darauf wird Yuuhi in eine Schule versetzt, in der dieser Junge Unterricht bekommt. Endlich hat sie Gelegenheit, sich für seine Hilfe zu bedanken. Lieder artet es in Missverständnisse aus, und Jun’ichi, auch bekannt als der Genokiller, küsst Katagiri Yuuhu vor versammelter Klasse. Doch das geht nicht gut für ihn aus. (3/11)

Epi 02:
02
Nachdem Yuuhi gezwungenermaßen bei Jun’ichi Nagase und seiner Schwester Minato als seine Verlobte leben muss, lernen sie sich näher kennen. Yuuhi war weder jemals in einem Supermarkt, noch in einer Küche, weshalb ihr alltägliche Dinge wie Fertiggerichte oder Kochtöpfe vollkommen fremd vorkommen. Die Vorliebe allerhand Knöpfe drücken zu müssen, bringen Yuuhi mehrmals in ziemlich peinliche Situationen. (4/11)

Epi 03:
03
Sugushita-sensei ist nirgends aufzufinden. Was ist nur mit ihm passiert? Die halbe Klasse macht sich daher auf die Suche in einem verlassenen Schulgebäude auf ihn. Doch mit diesem alten Haus stimmt etwas nicht. Jemand hat sich dort eingeschlichen und weiß wo sich der Sensei verbirgt. Welche dunklen Geheimnisse werden enthüllt? Und wovor fürchtet sich Ayanokouji bloß? Yuuhi und Jun’ichi fallen in ein tiefer gelegenes Stockwerk und sind eingesperrt. Auf sich allein gelassen beginnen sie sich wegen dem Kuss vor einigen Tagen zu streiten und das Mädchen beginnt auf Jun’ichi einzuprügeln. Doch die Prügellei weckt jemand ganz besonderen auf… (5/11)

Epi 04:
04

Die reiche Ayanokouji Karen lädt ihre Freunde zu sich auf einer Schiffsfeier ein. Nicht nur Jun, Yuuhi und Tsukasa werden erscheinen, auch Sugishita-sensei, Fuyuhiko und Minato, welche einen seltenen Thunfisch in einer aufregenden Vorführung mithilfe ihrer Kenntnisse aus dem Dschungel fachgerechet zerschnibbelt. Neidisch auf diese lässt Karen ihren letzten Trumpf ausspielen: Ein Angriff einer als Oktopus verkleidetetn Person. Yuuhi hat tierische Angst und läuft panisch davon. In ihrer Not drückt sie versehendlich den Schalter für das Abschlussfeuerwerk. Da die Kanonen nicht ausgefahren waren, explodiert das Feuerwerk auf dem Schiff und es beginnt zu brennen… (6/11)

Epi 05
05
Das erste Date zwischen Jun’ichi und Yuuhi steht an. Nach einer verwechslungsreichen Auseinandersetzung geht Jun’ichi mit Yuuhi ins Kino, anstatt mit seiner Schwester Minato, nach seiner Interpretation, auf ein Date. Auch hier zeigt sich, dass Yuuhi ziemlich ängstlich ist, und den Horrorfilm nicht gut verträgt… Achtet mal darauf, was mit der Creme-Waffel von Yuuhi nach dem Kinofilm passiert, als sie den Typen anklatscht. Wer uns sagen kann, wohin die Waffel verschwindet und warum der Fleck von Szene zu Szene immer größer wird, bekommt einen Preis : D (7/11)

Epi 06
06
Nach dem kleinen Missgeschick auf dem Schiff, möchte Ayanokouji Karen ihren Freunden einen Ausflug zu ihren heißen Quellen spedieren. Am luxeriösen Hotel angekommen gerät Jun’ichi mal wieder in erklärungsbedürftige Situationen. Da die gewöhnlichen heißen Quellen nicht all zu besonders sind, hat die reiche Dame die Idee, die geheimen heißen Quellen aufzusuchen. Doch da gibts ein Problem: Dort befinden sich wilde Bären… (8/11)


Meine Lieblings Seiyuus sind in Akane!
Hirano Aya (Izumi Konata, Katagiri Yuuhi, Haruhi, Amane Misa, …)
Kugimiya Rie (Shana, Louise … de la Balliere, Katagiri Yuuhi, …)
Katou Emiri (Hiiragi Kagami, …)
…und die sind alle in diesem Anime. Hinzu kommen noch die Sprecherin von Hiiragi Tsukasa aus Lucky Star. Jeder, der mich kennt weiß, dass ich so einen Anime einfach  subben muss^^ Außerdem ist hier die Situation genauso wie damals als ich wegen einer nötigen verbesserten Version von Lucky Star mit dem Subben anfing. Wir sind größer als Toastbrot!

 


Akane-iro ni Somaru Saka Hardcore OVA!

 

Drück mich hart!

Die OVA:
Sommerzeit! Strandzeit! Die Freunde rund um Jun’ichi und Sugishita-sensei wurden von Ayanokouji Karen auf ihre Privat-Insel eingeladen und dürfen sich entspannen. Keine Panik, die OVA ist komplett unabhängig zur Hauptserie, also habt ihr keine Spoilergefahr. Die Schülerratspräsidentin Shiina Mitsuki hat durch einige Werbeauftritte für neue Sonnencreme noch viele dieser Exemplare übrig. Diese Sonnencreme hat eine spezielle Wirkung, sie macht nach dem Einreiben ziemlich verrückt auf Personen des anderen Geschlechts. Diese OVA ist zwar kein Hentai, aber extrem ecchilastig. Wer auf das Präsentieren praller sekundärer weiblicher Geschlechtsmerkmale nicht steht, sollte lieber die Finger hiervon lassen. Wer allerdings auf eindeutig zweideutige Anspielungen steht, welche viel Spielraum zur Interpretation bieten, sollte hier zuschlagen. Erwartet keine Handlung, es ist ein Ecchi ; ) (9/11)

Mfg lachs0r, Negoushima, Jay und -SGX-

OVA

Advertisements
Kategorien:Strawhat Subs
  1. MiYu
    August 24, 2009 um 12:05 am

    Hui was für nen Patzen an Subs-Danke.

    wenn man mal fragen draf, ist das die TV Version o. von der DVD?

    *fand da so keinen Hinweis*

  2. eva
    August 24, 2009 um 8:26 am

    All heil Strawhat Sub!“!!!!!

  3. August 24, 2009 um 11:33 am

    Ich hatte auch schon überlegt die OVA zu übersetzen ^^
    Werd mir mal eure anschauen, die OVA an sich is reiner Fanservice :P ohne jeglichen Sinn und großartigen Handlungen..

  4. -SGX-
    August 24, 2009 um 12:14 pm

    wir haben bessere raws von der tv version finden können. da ich immer avi und mkv anbiete, die dvd-version aber keine für mich in mkv wichtige höhere auflösung bereitstellen konnte, haben wir uns für die tv version entschieden. bis auf ein paar kaum sichtbare brustwarzen im intro un zwischen durch, is da nich viel wegretuschiert. is nich geschnitten oder so…

    die ova is aber von der dvd quelle und da sieht man einmal ganz kurz yuuhis… ach du siehstes ja selbst^^

  5. August 24, 2009 um 7:52 pm

    Fand den Anime ansich ganz gut (für’n Harem). War einer der wenigen die ich in der Herbstseason verfolgt hatte. Schon das er nun auch auf deutsch gesubt wird.

    // Braucht ihr wieder nen Bildchen ^^‘ ?

  6. -SGX-
    August 24, 2009 um 8:48 pm

    äh ja genau ein bildchen^^ sry vergessen zu erwähnen. und dann bitte auch gleich eins in schwarzweiß mit Manga und eins von pony pony bash, ähh pani poni flash… dash… man komischer name oO

  7. animefan
    August 24, 2009 um 10:16 pm

    Wieso nun auf deutsch gesubbt?
    Der wird doch schon länger gesubbt. xD

  8. -SGX-
    August 24, 2009 um 10:41 pm

    is doch egal obs schonmal gesubbt wird oder nich, man subbt worauf man lust hat. ;) sei froh dass wir so einen tollen service anbieten^^

  9. August 25, 2009 um 2:02 pm

    Ich achte schon lange nicht mehr drauf was wie wo gesubbt wird.
    Daher ist’s mir bisher auch nicht aufgefallen^^‘

  10. Sensei
    Oktober 4, 2009 um 4:33 pm

    Sehe hier grade den Post mit uncut folgen aber wäre dvd besser gewesen aber ihr habt entschieden

  11. -SGX-
    Oktober 4, 2009 um 6:07 pm

    Weil ich das nicht sinnvoll finde, wegen paar lieblos platzierte und unnötige nippel die man vllt einmal alle 2 folgen sieht, die dvd version zu nehmen…

  12. GTO
    Dezember 11, 2010 um 10:50 am

    yooo, wollte euch nur sagen das der douwnload nicht mehr funtzt.
    wäre echt nice von euch wenn ihr das wieder hinbiegen würdet :) ….
    THX!

  13. Dezember 11, 2010 um 12:06 pm

    Du musst schon den aktuellen Link nehmen und nicht nen uralten ;)
    http://www.ani-tsuzuki.net:6969/torrents/2c753b2ead1b31c7a49cdd578027e3ba37677ebd.torrent

  14. Noplay
    Dezember 15, 2010 um 2:07 am

    das ende is bis jetz das schlechteste was ich je gesehen hab da sag ich nur schönen gruß an die produzenten : „[Wegen Jugendschutzgründen entfernt]“

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s