Archiv

Autor-Archiv

さようなら

Januar 2, 2015 3 Kommentare

Das war’s. Es war schon lange abzusehen (seit ziemlich genau vier Jahren), dass es mit Strawhat so langsam zu Ende geht. Jetzt haben wir uns dazu entschlossen, den Schlussstrich zu ziehen; das Kapitel Fansubs abzuschließen und hinter uns zu lassen.

Die meisten unserer Mitglieder haben das Team schon verlassen oder wurden weggeekelt und unser Führer ist ohne ein letztes Wort nach jahrelanger Vernachlässigung seiner zumeist unklaren Pflichten spurlos verschwunden. Wir hatten eine schöne Zeit miteinander, aber irgendwann warten wichtigere Dinge im Leben. Es tut uns leid, unsere treuen und unglaublich geduldigen Leecher einfach so hängen zu lassen, aber mit weniger als einer Person, die regelmäßig Zeit hat, überhaupt an etwas zu arbeiten, kann man keine Fansubs machen. Uns fehlt die unerschöpfliche Motivation, die dazu nötig ist, Jahre alte Projekte noch durchzuprügeln und dabei unseren eigenen Qualitätsansprüchen noch gerecht zu werden. Die sind nämlich nicht auf dem Stand von vor vier Jahren geblieben. Es ist schade um das ganze Zeug, das sonst keiner machen will, doch so ist es nun mal.

Aber chronische Unterbesetzung ist nicht der einzige Grund, weshalb Strawhat nun einen klaren Schnitt macht.

Als wir mit Fansubs angefangen haben, hat sich der eine oder andere vielleicht in seinem jugendlichen Leichtsinn gedacht, das für immer nebenher als Hobby durchzuziehen. Anime-Fans sind unheimlich schlecht darin, sich von den Freizeitbeschäftigungen und Erlebnissen ihrer Jugend loszusagen. Einige von uns produzieren noch immer Untertitel für gewisse Publisher, aber für andere ist die Zeit gekommen, aus unserer Ecke hervorzukriechen und von den kleinen Wundern dieser Welt Abschied zu nehmen, in denen wir einst Zuflucht suchten.

Das heißt nicht, dass wir von jetzt auf gleich vollständig vom Antlitz der Erde verschwinden und in Vergessenheit geraten oder von Anime gar nichts mehr wissen wollen. Die Gemeinschaft, die sich um die Gruppe herum gebildet hat, wird auch weiterhin im IRC und andernorts existieren, und auch unsere Releases werden noch lange Zeit verfügbar bleiben. Außerdem werden wir demnächst die angebrochene Arbeit, die noch bei uns auf dem Server liegt, in unveränderter Form veröffentlichen, damit die Mühe wenigstens nicht völlig umsonst gewesen ist.

Ich könnte jetzt noch eine ausschweifende Rede dranhängen, in der ich breittrete, dass Fansubs im ursprünglichen Sinne sowieso schon lange gestorben und quasi nur noch Masturbation fürs Ego sind, aber es ist spät, und bevor dieser „Abschiedsbrief“ noch länger und melodramatischer wird, verabschiede ich mich hiermit im Namen der ehemaligen und verbleibenden Strohhüte und wünsche euch alles Gute.

– lachs0r

Abschließende Worte des Strawhat-Teams:

  • lachs0r: Ich möchte mich noch bei allen bedanken, die sich im Laufe der Jahre unsere Untertitel angesehen haben. Ohne euch hätte das alles keinen Sinn gehabt und ich wäre Strawhat nie begegnet. Mein Leben hätte einen ganz anderen Lauf genommen. Ich hätte andere Menschen kennengelernt, wäre anderen Freizeitbeschäftigungen nachgegangen und hätte andere Entscheidungen getroffen. Ich kann nicht sagen, ob ich glücklicher gewesen wäre oder nicht, aber ich kann fest überzeugt behaupten, dass ich nicht bereue, wohin mich das Leben bisher geführt hat, und ich freue mich gespannt darauf, wie es noch weitergeht.
  • Negou: Das Ende kommt ehrlich gesagt nicht unerwartet wenn man sich die Release der letzten 3 Jahre mal so anschaut. Wurde einfach mal Zeit das man nun ein finalen Schlussstrich zieht. Was bleiben sind schöne Erinnerung wie der Connichi Treff 2010, das Strawhat Treffen oder unser Aprilscherz (PPD12 Gold Edition). Ich bedanke mich bei allen Zuschauern unserer Untertitel und dem Team.
  • [SGX]: Jeder muss dem Unvermeidlichen entgegentreten. Man wird sicher noch mal voneinander hören. Es war abzusehen, das passiert überall. Ich bedanke mich bei allen ehemaligen Teammitgliedern für die Zusammenarbeit. Wir haben ja doch bissl Zeit totgeschlagen bekommen. Viele Höhepunkte und Tiefpunkte gab es, aber es geht dennoch weiter, nur gehen wir jetzt andere Wege. Und falls wir uns nicht mehr sehen sollten: Guten Tag, guten Abend und gute Nacht.
  • Trippley: Auch wenn ich als „Führer“ mit einer zweifelhaften Aufgabe/Talent/Motivation an die Sachen heran ging freue ich mich dennoch, dass es meistens ein gutes Ende nahm. Persönlich danke ich allen die bei uns geholfen haben Sachen voranzubringen. Ich bin begeistert davon, dass sich aus der Substanz der Gruppe tatsächlich etwas wie gute Bekanntschaften herausgebildet haben. Wir hatten zeitlich wirklich sehr viel Spaß wie Negoushima schon sagte, vor allem PPD 12 war ein großes Highlight und ist uns gar nicht so schlecht gelungen trotz nur männlicher Besetzung. Ohne diese Gruppe hätte ich mich sicherlich nicht zu der gleichen Person entwickelt die ich jetzt bin. Immerhin achte ich jetzt wenigstens darauf na ja auseinander zu schreiben.
  • Seijirou: Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Strawhat keinen ersichtlichen Subfortschritt erzielt (*still waiting for Seitokai no Ichizon*). Dennoch ist es spannend zu sehen, wie sich das Team weiterentwickelt hat. Ich durfte fünf Jahre lang Teil von Strawhat sein und habe hier über die Schulzeit bis zum Studium viele tolle Leute kennenlernen dürfen. An dieser Stelle möchte ich einigen Personen meinen Dank aussprechen: lachs0r für den Drang zum Perfektionismus; [SGX] für die Einführung in aegisub und eine tolle Zeit mit Shakugan no Shana (was sicher unser größtes Projekt war); lachs0r, Sola, rinukkusu und Gebbi für die ganzen Encoding-Anleitungen; Negoushima und Kuse für das Timen und Typesetting; cionx für Countrouble und die ganzen schulischen Hilfen, und abschließend unserem „Führer“ Trippley. Ihr habt alle etwas gut bei mir. :)

Angebrochene Arbeit:

Kategorien:Strawhat Subs

PPD 13 – Der rosige Bulle

Juni 16, 2014 13 Kommentare

PPD13

Mit rekordverdächtigem Tempo geht es weiter im Programm! Bis nächstes Jahr!

Download:

Torrent | XDCC: /MSG Straw|Guro XDCC SEND 422

Shana S2, S3 und Naze Nani abgesagt und andere Neuigkeiten

Februar 24, 2012 18 Kommentare

Einige haben es sicher schon kommen sehen, denn seit geraumer Zeit läuft in dem Laden hier so gut wie gar nichts mehr.
Dafür gibt es verschiedene Gründe.

Weiterlesen …

Gedanken zum Vorschlag eines neuen deutschen Fansub-Kodex

Dezember 15, 2011 21 Kommentare

… oder: The Basic Laws of Human Stupidity

Zunächst möchte ich klarstellen, dass dieser Artikel nicht unbedingt repräsentativ für die Ansichten von Strawhat ist, sondern lediglich meine persönliche Meinung (sprich: passiv-aggressives Getrolle) zum Thema darstellt.

Es wurde ja nun schon seit einiger Zeit ausgiebig über die aktuelle Situation von f-s.de, dem Kodex, Copyright und so weiter diskutiert, und nun erreichte mich ein Dokument; offenbar enthält es erste Ergebnisse dieser Komiteearbeit.
Wie dem auch sei, nehmen wir das Ding mal ein wenig auseinander.


Weiterlesen …

Kategorien:Strawhat Subs

Die Qualität der Shana BDs

Juli 13, 2011 7 Kommentare

Wer die Lucky Star BDs schon schlimm genug fand, für den hat JC Staff noch einen draufgesetzt: Die Shakugan no Shana BDs sehen schlechter aus als die DVDs.

Für alle, die es nicht glauben wollen:
Screenshot BD
Screenshot DVD (unser Encode)

Dementsprechend wird es von uns keine BD-Releases geben.

Neues von der Technikfront: H.264 mit 10 Bits Farbtiefe pro Kanal

Juni 16, 2011 56 Kommentare

Für alle, die noch nicht davon gehört haben, habe ich mal eine kleine Erklärung darüber zusammengeschrieben, was diese sogenannten High-Bit-Depth-Encodes von den bisherigen 8-Bit-Encodes unterscheidet und was für eine Rolle das für Fansubs spielt.

tl;dr abspielen mit:

Weiterlesen …

Kategorien:Technik

Serverprobleme (KEIN Aprilscherz!) UPDATE 06.04.

April 1, 2011 2 Kommentare

tl;dr Status: System läuft wieder

Vorhin musste ich feststellen, dass unser Root-Dateisystem Read-Only gemountet war. Weil das nicht einfach so gemacht wird, sondern nur, wenn das Dateisystem auf kritische Fehler stößt, hab ich natürlich sofort den SMART-Status geprüft und bin bei der Hauptfestplatte auf folgende Zeilen gestoßen:

ID# ATTRIBUTE_NAME FLAG VALUE WORST THRESH TYPE UPDATED WHEN_FAILED RAW_VALUE
1 Raw_Read_Error_Rate 0x000b 097 097 016 Pre-fail Always - 35062287
[…]
5 Reallocated_Sector_Ct 0x0033 001 001 005 Pre-fail Always FAILING_NOW 1899
[…]

Das heißt, dass die Platte am Abrauchen ist und schon viele Sektoren neu zugewiesen hat.
Ein Backup auf meinen Server läuft bereits. Damit das möglichst reibungslos verläuft, habe ich allerdings sämtliche Dienste, die unsere wichtigsten Daten betreffen (rtorrent, XDCC-Bot), vorübergehend abgeschaltet.
Daher bitte ich alle Torrentnutzer darum, die Torrents möglichst lang zu seeden, solange der Server nicht verfügbar ist.

Ich wünschte, ich könnte sagen, das alles sei nur ein Aprilscherz, aber dem ist leider nicht so.

Update: Das Kopieren aller relevanten Daten auf meinen Server ist abgeschlossen. Jetzt müssen wir nur noch darauf warten, dass der Betreiber des Rechenzentrums uns eine neue Hauptfestplatte zur Verfügung stellt.

Update: Support-Ticket mittlerweile eröffnet und der Anbieter kümmert sich darum. Unter Umständen wurde die HDD auch schon ausgewechselt, die Tickets sind sich da nicht ganz einig oO“

Update: Die Typen bei OVH sind unglaublich dämlich. Noch nie hab ich wegen eines total beschissenen Wartungssystems zum Einrichten eines Servers so lange gebraucht (Vergleich: Meinen Server bei Hetzner hab ich in weniger als 20 Minuten aufgesetzt). Aber spätestens morgen sollte alles wieder laufen.

Update: Das meiste läuft bereits wieder; es fehlt nur noch rtorrent.

Update: Jetzt sollte alles wieder in Ordnung sein. Hat ja auch lang genug gedauert.

Kategorien:Infos, Strawhat Subs, Technik